Seite Loading ...

0660 / 571 0 571
info@act-spezialtiefbau.at
Erdwärme

Systemübersicht Erdärme!

Flächen Kollektoren
Geringe İnvestitionskosten, einfache Installation. Nicht geeignet für kleinere Grundflächen. Durch geringe Einbautiefe keine Auswirkungen auf die Wasserwirtschaft!

Erdwärmekörbe
Wirtschaftliche und energetisch effektive Lösung! Geringer Grundflächenbedarf bei gleichzeitig grosser Nutzung des Erdreichvolumens durch geringe Einbautiefe von nur 8 bis 12m Tiefe. Keine Auswirkungen auf die Wasserwirtschaft, daher niedrigerer Genehmigungsaufwand. Möglichkeit zur passiven Kühlung (<30 kW).

Prinzip und Funktion:
Ein Erdwärmekorb (EWK) besteht aus einem Polyethylen-Rohr, der spiralförmig aufgwickelt wird. Es werden PE-100 Rohre mit einem Aussendurchmesser von 25mm und einem Innendurchmesser von 20,4mm verwendet. Der gesamte Korb hat einen Durchmesser von ca. 50cm und einer Höhe von ca. 10m. Das Rohr hat eine Kollektorschlauchlänge von 300m. Der Korb wird dann in einer Tiefe zwischen 8m bis 13m eingebaut. 

- Ca. 2kW Kälteleistung je Energiesäule. Dies ist abhängig von der Beschaffenheit des Bodens.
-
~2,4kW bei wasserführenden Schichten. ~2,0kW bei Lehmboden sowie ~1,6kW bei Schotterboden.
- Mindestens 4m Achsabstand zwischen den Bohrungen um gegenseitige Beeinflussung zu vermeiden.


Tiefenbohrung
Geringer Platzbedarf, höhere Investitionskosten, aktive und passive Kühlung mögkich. Ganzjährig gleichmässiges Temperaturniveau, höhere Genehmigungsaufwand.

Fazit:
Die Frage nach der richtigen Wärmequelle kann nicht pauschal beantwortet werden. Aber überall dort, wo Boden und Grundstück den Einsatz von Erdwärmekörben zulassen, sind diese eine interessante Alternative zur Erdsonde. Geothermieanlagen haben in aller Regel eine lange Nutzungsdauer. Einmal installiert, verrichten sie viele Jahre ihre Arbeit. Sie stehen also auch noch weiter zur Verfügung, wenn die erste Wärmepumpe ausgetauscht werden muss. Die Investition ist also ein grosses Stück Zukunftssicherheit.

Literatur:
Technische İmformationen Geothermie Uponor und VDI 4640.